Schminken im Urlaub

Hallo liebe Beautyleserinnen und Beautyleser! 🙂

Aktuell sitze ich im Zug auf dem Weg von Prag nach Dresden und dachte mir, ein Blogeintrag wäre eine gute Lösung, um die Zeit sinnvoll zu nutzen.

Heute möchte ich euch etwas über das Travelpinsel Set berichten, welches ich mir extra für diese Reise gekauft habe.

Das Set besteht aus 4 Pinseln und einem Pinselhalter, ist von Luvia, kostet 15,99€ und soll sowohl vegan als auch tierversuchsfrei sein. Ich persönlich kannte die Marke bislang noch nicht, es gibt scheinbar noch Pinsel, die auch in normalgröße erwerblich sind.

Optisch ist das Set wirklich hübsch. Tatsächlich habe ich es mir auch „nur“ deswegen gekauft. 🙈

Leider hat mich der Rest dann doch nicht mehr so überzeugt. Der Pinselhalter an sich ist sehr praktisch und hinterlässt einen leichten Flair vom Schminktischaccessoir im Hotelzimmer, was ich sehr witzig finde. Die Pinsel sind während des Transports somit auch gut aufgehoben.

Kommen wir zu den Pinseln. Leider sind diese extrem leicht und fühlen sich somit auch super günstig an. Die Pinsel würde ich als noch weich bezeichnen, jedoch sind es die „gröbsten“, die ich bislang hatte, if you know what i mean. 😅

Mittlerweile hat man sich an lange Pinsel gewöhnt und diese liegen auch immer super gut in der Hand. Das ist wie mit Bleistiften. Je kürzer die werden, umso schwieriger wird das festhalten. Bei den Reisepinseln ist es dementsprechend auch so. Mein erstes Make Up war leider sehr unsauber und ungleichmäßig. Das Verblenden war schwer und auch das auftragen. Ich hätte nicht gedacht, das man so ein riesen Unterschied erkennen würde. Aber ja, auch die Pinsel beeinflussen das Ergebnis!

Am besten fand ich jedoch den Highlighter Pinsel, den ich als Blush Pinsel verwendet habe. 🙂

Hier habe ich nochmal ein Bild vom Pinsel selbst.

Nun ja… im Großen und ganzen würde ich persönlich von einem Travelpinsel Set abraten. Es ist zwar Mini und hübsch, jedoch beim benutzen doch etwas ungewohnt und umständlich. Das nächste mal packe ich einfach meine normalen Pinsel ein, diese kommen nämlich ebenfalls immer in einem gut zu verstauendem Pinselhalter oder Etui.

Kennt ihr die Marke Luvia, oder habt ihr ebenfalls das pinselset ? Was ist eure Meinung dazu?

Gerne würde ich mir über euer Feedback freuen und wünsche euch noch einen angenehmen Tag!

Liebe Grüße

Eure Jenny

GEWINNSPIEL + GEWINNSPIEL + GEWINNSPIEL

Hallo meine Lieben! Heute möchte ich euch mit einem Gewinnspiel belohnen.

Zu gewinnen gibt es den Essence Adventskalender 2019! Der Original-post zu dem Gewinnspiel findet ihr auf meinem Instagram Feed – Brunettebeauty_91

Alles was ihr dafür tun müsste ist folgendes :

  • folgt mir auf Instagram (brunettebeauty_91)
  • Liked den Originalpost
  • Verlinkt dort 2 – 3 Freunde, denen mein Feed gefallen könnte (keine Stars-, Fakes- oder Gewinnspielaccounts!
  • EXTRALOS I : Teile das Gewinnspiel in deiner Story mit dem Hashtag #Gewinnspiel und verlinke mich zusätzlich, damit ich es mir notieren kann! 🙂 (nur möglich bei einem öffentlichen Profil)
  • EXTRALOS II : Folge mir auf meinem Blog https://www.jennys-beautyblog.de/ und kommentiere den Blogeintrag zum Gewinnspiel. WICHTIG : bitte hinterlasst beim Kommentar euren Instagram Namen, damit ich den Extralos zuordnen kann.

❗️Das Gewinnspiel wird per Zufallslos ermittelt. Der Gewinner wird über die Nachrichtenfunktion auf Instagram informiert. Sollte es nach 2 Tagen keine Rückmeldung geben, wird neu ausgelost! Der Versand erfolgt ausschließlich an eine Adresse innerhalb Deutschland oder Österreich und wird anschließend sofort wieder gelöscht! Mindestalter ab 14 Jahren mit der Einverständniserklärung der Eltern! Das Gewinnspiel steht nicht in Verbindung mit Instagram oder essence. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
Das Gewinnspiel endet am 26.11.2019 um 23:59Uhr.

Ich wünsche euch viel Glück und eine schöne Vorfreue auf die Weihnachtszeit!

Ferrero Küsschen -Brandsyoulove

Dank Brandsyoulove darf ich die neue Sorte von Ferrero Küsschen testen. Es handelt sich hierbei um „Double Choc“ – doppelte Schokolade also, na wenn das nicht schon gut klingt ? 🙂 Es handelt sich hierbei jedoch um eine Limited Edition,.. falls ihr die Sorte also gerne mal probieren wollt, seid schnell.

Ferrero Küsschen ist wie eine kleine Praline, gefüllt mit super kleinen Haselnuss Stückchen, die einfach süchtig nach mehr macht! Es bleibt also nie bei einer.. Schon als ich klein war, gab es bei uns immer eine Packung zuhause. Für mich ist es also ebenfalls eine Kindheitserinnerung und umso mehr freue ich mich darüber, heute direkt zwei Sorten testen zu dürfen, denn wie ihr im Bild unschwer erkennen könnt, gibt es sogar welche mit weißer Schokolade. 😉

Eine Packung kostet 2,99€, man bekommt aber auch schon kleine Streifen (wie oben abgebildet) an manchen Kassen und Tankstellen etwas günstiger.

Du möchtest ebenfalls gerne Produkte testen, neue Marken kennen lernen und ggf. mal was gewinnen ? Schau gerne bei Brands you love vorbei! Dort gibt es regelmäßig kleine und auch große Aktionen!

Nun werfe ich mich in bequeme Klamotten, öffne die leckere Packung und geselle mich damit zu meinem Freund auf die Couch!

Habt einen schönen Abend!

Die Menstruationstasse

Als Frau ist man leider jeden Monat aufs neue gequält, was die Menstruation angeht. Das Thema wird in unserer Gesellschaft oft nicht gerne angesprochen, obwohl es ein natürlicher Prozess ist!

Den meisten Frauen ist es unangenehm. Oft wird man nicht richtig aufgeklärt und jede sucht für sich persönlich die beste und wahrscheinlich auch bequemste Lösung.

Ich bin ganz offen und ehrlich : Meine Aufklärung war kurz und knapp. Mir wurde von Anfang an verboten, O.B.’s zu benutzen. Die Begründung lag darin, man würde sich mit einem O.B. selbst das Jungfernhäutchen aufreißen. Somit durfte ich nur Binden nutzen. Leider fand ich das von Anfang an schon mega unhygienisch. Irgendwann war ich beim Frauenarzt und habe das Thema angesprochen. Dort wurde mir versichert, dass das Jungfernhäutchen allein durch ein O.B. nicht einfach zerstört werden kann. Sofort habe ich mir kleine O.B.s gekauft und musste mich erstmal an das Tragegefühl gewöhnen. Trotz kratzigem und oft auch etwas unbequemen Gefühl, war es tausend mal besser als eine Binde. 😀

Jahrelang habe ich ausschließlich O.B.’s benutzt bis vor 2 Jahren dann die Menstruationstasse kam. Anfangs war ich sehr skeptisch und fragte mich, wie so eine Tasse bequemer sein sollte als ein 4 mal kleineres O.B. . Ich beobachtete die neuen Reaktionen und Erfahrungen fremder Frauen.. irgendwann hat mir eine gute Freundin mitgeteilt, dass Sie sich eine Tasse zugelegt hat und sehr zufrieden ist. Es stellte sich heraus, dass Sie die selben Sorgen hatte wie ich.

  • Welche Größe ist die richtige ?
  • Wie soll das ganze funktionieren ?
  • Wie wechsel ich die Tasse ?
  • es ist doch sicher sehr unhygienisch oder etwa nicht ?
  • Ist so ein Fremdkörper für meinen Körper überhaupt okay ?
  • etc.

Mir könnten noch viel mehr Fragen einfallen – aber ihr kennt diese sicher alle bereits schon selbst.

Ich werde euch versuchen alle Fragen zu beantworten, die mir so einfallen. Falls euch noch welche auf dem Herzen liegen, immer her damit! Ich beantworte diese gerne! 🙂

1. Frage – Welche Größe ist die richtige?

Es gibt insgesamt drei verschiedene Größen. (S, M, L) Alle drei Größen kosten um die 16€ und sind mittlerweile in jeder Drogerie zu kaufen. Hier gibt es bereits unterschiedliche Marken, die Menstruationstassen anbieten. Meine ist von Me Luna.

Der Grund weshalb es unterschiedliche Größen gibt, liegt natürlich daran, dass jede Frau ebenfalls anders ist. z.B. sind die S Tassen sehr gut für junge Frauen und die L-Tasse für Mütter.. usw. Auf jeder Verpackung gibt es Hinweise, welche Größe am besten zu dir passt.

Ich war mir anfangs sehr unsicher – zwar bin ich keine Mutti, aber meine Menstruation meint es jeden Monat gut mit mir – nicht! Heißt, ich hatte Sorge, dass die Tasse M zu schnell voll sein wird. Wenn ich schon eine Tasse nutze, dann möchte ich diese natürlich nicht alle 3 Stunden leeren müssen. 😀 Somit hatte ich mir sowohl eine M als auch eine L gekauft, um einfach mal beides zu testen.

Man merkt tatsächlich nur beim Einführen das die Tassen unterschiedlich groß sind. Sobald diese richtig sitzen, merkt man gar nicht, dass überhaupt etwas im Körper ist.

2. Frage – Wie soll das ganze Funktionieren ?

Bevor du die Tasse nutzen kannst, solltest du diese aus hygienischen Gründen 5 Minuten lang in kochend heißes Wasser legen. Es gibt in der Verpackung eine kleine Anleitung zur Hygiene der Tasse. 🙂

Sobald du dies erledigt hast, kann es eigentlich auch schon los gehen. Es gibt ein paar unterschiedliche Knick Varianten der Tasse, die zum leichten Einführen hilfreich sind. Sie dir dazu die jeweiligen Bilder auf der Anleitung an, um mehr zu erfahren.

Ich bevorzuge die Variante „S“ – man formt also mit der Öffnung der Tasse ein S und führt es dann einfach ein. Wenn man die Tasse dann los lässt wird es ein kleines bisschen Tricky.. denn die Form sollte sich im Körper wieder normal zu einem O bilden. Je nach „Feuchtigkeit“ geht es ganz schnell und quasi auch von selbst. Manchmal harkt es aber, und dann muss man mit dem Finger innen gegen die Tasse drücken, damit diese sich wieder normal formt. Um sicher zu stellen, das die Tasse komplett richtig liegt, geht man mit dem Finger einmal um den Tassenrand entlang… wenn man dann einen richtigen Kreis ertasten kann, ist alles top. Falls nicht – try it again! 🙂 Bloß nicht aufgeben oder verzweifeln. Man muss den Dreh einfach raus haben.

Sobald es richtig sitzt, habe ich an den starken Tagen um die 8 Stunden ruhe. Bei O.B.s hatte ich tatsächlich nie so viel Zeit bis zum nächsten Wechsel, da waren alle 2-3 Stunden vorprogrammiert. An wenig starken Tagen könnte ich die Tasse locker den ganzen Tag so sitzen lassen – jedoch mache ich es nicht, da ich mich wohler fühle die zwischen durch mal zu leeren.

3. Frage – wie wechsel ich die Tasse ?

Wenn man die Tasse leeren möchte, greift man einfach nach dem Zipfel und zieht die Tasse langsam und vorsichtig raus. Es entsteht ein Vakuum Effekt, der für die ein oder andere Frau unangenehm sein könnte. Mich stört es nicht. Zum Schluss ploppt es kurz und der Tasseninhalt landet direkt im WC-Abfluss.

Danach spült man die Tasse kurz unter fließendem Wasser (ohne Seife) aus und kann sie anschließend sofort wieder verwenden. Sollte man kein Spülbecken ungestört in der Nähe haben gibt es zwei Möglichkeiten.

Entweder du hast eine Ersatztasse dabei. Dann wickelst du die benutze Tasse in Klopapier und steckst diese dann in die Folie oder Stoffsack, in der die Ersatztasse drin war. Zuhause kannst du die benutze Tassen dann wieder säubern. In diesem Fall würde ich diese dann 3 Minuten in kochendem Wasser aufkochen lassen.

Oder aber du reinigst die Tasse etwas mit Klopapier und/oder Finger und führst die Tasse wieder problemlos rein. Man hat so oder so Kontakt mit dem Blut – also wird dir das bisschen mehr Blut auch nichts mehr ausmachen. 😀

4. Frage – es ist doch sicher sehr unhygienisch oder etwa nicht ?

Ist es gleich unhygienisch weil man sein eigenes Blut an den Händen hat ? Es ist am Anfang etwas verstörend und unangenehm, wenn man auf einmal sehr viel Blut sieht und es dann natürlich auch an der Hand hat, weil es sich nicht anders vermeiden lässt. Jedoch macht man es sofort beim und nach dem Wechseln weg. Auch die Tasse ist in dem Sinne hygienisch. Es handelt sich hierbei um Silikon, was bereits vor jeder Nutzung gekocht wird, wodurch sämtliche Bakterien getötet werden.

5. Ist so ein Fremdkörper für meinen Körper überhaupt okay ?

Tja,.. bei dieser Frage muss ich mittlerweile selber über mich lachen. Ich habe jahrelang schlecht verarbeitete mit chemie verarbeitete O.B.s in mich hinein geschoben…. noch mehr Fremdkörper geht ja nicht oder ? Solange ich regelmäßig meine Tasse säubere, habe ich immer mehr ein besseres Gefühl als bei O.B.s was das Thema Fremdkörper angeht. 😉

SO ich denke… das war es erstmal! Solltet ihr noch Fragen haben, schreibt sie mir! ich kann diese Fragen auch gerne anonym hier veröffentlichen als weiteren Punkt! 🙂

Vegan Beauty Basket Mai

Inhalt

  • Savon Stories, Shampoo Bar , 12€

Also… ich bin ein totaler Lush Fan und muss zugeben, dass das Shampoo von Savon Stories um einiges besser ist! 😉 Jedoch benötige ich defintiv nach der Anwendung ein Conditioner! Savon Stories hat jedoch noch keinen auf den Markt gebracht. Daher nutze ich einen Conditioner von einer anderen Marke.

  • Hands on Veggies – Conditioner 13,99€

Yes! Natürlich eine perfekte Combi zu dem erst genannten Produkt! Dieses nutze ich auch momentan – die Flasche ist tatsächlich auch schon fast leer! Ist also ein recht schnell aufgebrauchtes Produkt! Es macht meine Haare etwas weicher, aber nicht genug! Zudem fettet es leider meine Haare etwas… daher keine Produkt, dass ich nachkaufen werde. An für sich jedoch eine coole Idee, einen Sprüh-Conditioner anzubieten!

  • Ben & Anna – Deodorant 8,99€

Auch hier bin ich mega begeistert! Ich finde den Geruch unwiderstehlich und freue mich schon, das Produkt bald nachzukaufen! Es ist defintiv eine Kaufempfehlung!

  • BAO Skincare -Rosenwasser 11,90€

Mhh…. für super warme Tage okay. Aber sonst… ich kann leider nicht viel damit anfangen.

  • Maison Meunier – Serum 12,90€

Diese Marke ist öfters in der Basket Box vertreten – und das finde ich toll! 🙂 Die haben echt super klasse Produkte! Das Serum ist echt sehr ergiebig und wird super lange halten! Das Auftrage ist easy – Ergebnis jedoch nicht wirklich ersichtlich.

Glossybox März

ich Dussel habe komplett vergessen Fotos zu machen… was nun ?

Folgender Inhalt war enthalten :

  • Skinchemists – Rose Quartz youth defence Lip Plump 28€
  • The Ritual of Namaste Velvety smooth cleansing Foam 12,50€
  • Gliss Kur – beauty booster Kräftigung 4,99€
  • Skinboitic – Put on Hydration sheet mask 19,00€
  • Bodyography Professional Cosmetics – Makeup Brush Cleanser 11€

Leider hat mir die Box überhaupt nicht gefallen, da hier zu viele „schlechte“ Produkte enthalten waren.