Nachhaltigkeit

Ciao Nestle-Wasser – Hallo Kraneberger!

Seit bereits ein paar Jahren schleicht exakt dieses Motto „Glas statt Plastik“ unbewusst durch mein Leben! Erst seit kurzem habe ich mein Lebensstyle erkannt.

Seitdem ich von zuhause ausgezogen bin, gab es bei mir immer nur einen Kasten Coca Cola… ja! Pures Zucker! Super ungesund… als ich realisiert habe, dass ich abnehmen muss, war dieser Punkt für mich der erste, den ich ändern musste! Also hieß es jetzt keine Cola mehr! Pures Wasser konnte ich jedoch nicht trinken – es hat mir nämlich nicht geschmeckt. Kein wunder bei soviel Zuckerwasser 😉 … Also probierte ich es erstmals mit dem Vital Wasser plus Geschmack, wie z.B. Erdbeer oder Ananas usw. Irgendwann erkannte ich, dass auch dies auf Dauer nicht das richtige ist! Ich habe mich jedoch schon daran gewohnt keine Kisten mehr zu schleppen und wollte auch zukünftig keine Getränke mehr kaufen – da das Schleppen einfach mit viel Zeit und Arbeit verbunden ist!

Wusstet du eigentlich, dass…  Nestle in Afrika viele Standorte besitzt, wo das Unternehmen Wasser für Ihre Produkte zapft ? Das liest sich für dich sicher nicht schlimm, ABER hier kommt der Skandal :
Nestle lässt die Einwohner für wenig Geld in den Fabriken hart arbeiten. Die Arbeitsbedingungen sind nicht so attraktiv, wie wir es hier in Deutschland kennen. Ihnen steht pro Tag nur eine Flasche Wasser zu. Diese selbst zu kaufen kommt nicht in Frage,  denn es ist viel zu teuer in Afrika!  Und jetzt stell dir mal vor du hast noch Kinder zuhause, die nach Wasser betteln!

Traurig aber Wahr… wie so oft in der Wirtschaft, ist das Geld wichtiger als das Leben selbst! Nestle hat auch sehr viele Tochterfirmen, die genauso hergestellt werden! Es ist also echt nicht einfach solche Skandale zu verhindern! Denn unbewusst unterstützt man solche Firmen mehr, als es einem eigentlich lieb ist….. 🙁

Naja… weiter gehts mit dem Kraneberger!

Nun durfte der SodaStream bei mir einziehen – selbstverständlich die günstigste Variante… Zwei Jahre sind vergangen, indem ich kein Wasser mehr im Laden gekauft habe! Täglich habe ich 2-3 Liter Kraneberger getrunken – jedoch in den Hartplastik Behälter, die für mein SodaStream vorgesehen waren.

Am Blackfriday 2018 habe ich endlich im Lidl zugeschlagen und den neuesten SodaStream gekauft!

Statt 120€ habe ich nur 80€ bezahlt. 🙂

Diese Investition hat sich super gelohnt! Ich werde bald noch ein paar mehr Karaffen besorgen, denn zwei sind auf Dauer etwas wenig. Nie wieder Pfandflaschen, nie wieder Plastikflaschen und nie wieder Schleppen!

NIE WIEDER NESTLE!

100% Nachhaltig!

Glas vs. Plastik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.